NABU-Bonn.de NABU in... Swisttal Naturschutzgebiet Dünstekoven

Neues Highlight im NSG Dünstekoven

NABU Bonn lässt Steilwand von Bagger neu errichten - dank Ihrer Spende!


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Nachdem sich die vorhandenen Steilwände durch Wettereinflüsse jahrelang zu abgeschrägten Formationen entwickelten, wurde in den letzten Tagen eine neue Heimat für Uferschwalben und Bienenfresser errichtet.

"Diese Lagerstätten, die ja noch von den letzten Betreibern der Grube übrig blieben, sind für uns ein Glücksfall", so Peter Meyer, der die Arbeiten mit einem Baggerunternehmen koordinierte. "Wo sonst außer in im Betrieb befindlichen Gruben ist so eine Maßnahme möglich - hier können Vögel und Insekten, die sich solche weichen Baumaterialien suchen, aber ungestört ihren Nachwuchs aufziehen". Bienenfresser und Uferschwalben lieben diese aus Quarzsand und Sanden in verschiedenen kleinen Körnungen anfallenden Materialien. Aber auch viele Grabwespen und Solitärbienen nutzen die Wand, um ihre Nester anzulegen. Die in der Nähe stehenden heimischen Gehölze und Stauden sorgen für ihre Ernährung. Bleibt nur zu hoffen, dass wir einen nicht zu verregneten Sommer bekommen und dass es genug Insekten gibt - die Brutplätze in der über 30 m langen und über 5 m hohen Wand sind jedenfalls pünktlich fertig geworden.

Unseren Spendern gilt ein herzlicher Dank, denn ohne sie wäre diese Maßnahme nicht möglich gewesen!

 

Schließen