NABU-Bonn.de Aktionen & Projekte Naturschutz aktiv Berichte

Abschluss der Pflegesaison 2016/2017

Zum dritten Mal unter Beteiligung der Bundespolizei aus Swisttal Heimerzheim im Naturschutzgebiet Dünstekoven


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Als "großen Erfolg" bewertete Alexander Heyd, Vorsitzender des NABU Bonn, die Unterstützung durch die Bundespolizei. "Ohne die tatkräftige Hilfe hätten wir unser Projekt in diesem Winter nicht geschafft".


(c) Peter Meyer / NABU Bonn(c) 

Das sogenannte "alte Laubfroschgewässer" ist nicht mehr wiederzuerkennen - was im Herbst 2016 nur zu erahnen war, ist nun durch die Entnahme von Zitterpappeln, Weiden und Birken anschaulich zu erkennen. Die reine Sumpffläche vergrößerte sich um ca. 4000 m2 , was vielen Amphibien und Libellen zugute kommt, denn die Gehölze nahmen dem sumpfigen Gelände Licht und Wasser (siehe vorherige Berichte).

"Unser herzlicher Dank gilt der starken Unterstützung durch die Polizeianwärter mit ihrer Ausbilderin Frau Hruschka, denn nur viele Hände schaffen viel", so Peter Meyer, der die Arbeiten im NSG Dünstekoven über den Winter koordinierte.

 

Schließen