NABU-Bonn.de Aktionen & Projekte Artenschutz Amphibienschutz Amphibienschutzzaun

Amphibienwanderung 2017 hat begonnen

NABU bittet Autofahrer um Rücksicht


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Der Frühling naht und schon kommen die ersten Kröten, Frösche und Molche in Paarungsstimmung. Die ersten Wanderer wurden bereits auf den Straßen gesichtet - Startschuss für unsere diesjährige Amphibien-Kampagne! Sowohl in Rheinbach in der Nähe des Gut Waldau als auch am NABU Zentrum in Swisttal-Dünstekoven wurden daher die Schutzanlagen kontrolliert und die Schutzzäune aufgebaut. Damit startet in Dünstekoven auch die tägliche Kontrolle der Fangeimer und die Verbringung der Tiere in die Kiesgrube. In Rheinbach gelangen die Tiere durch stationäre Unterführungen auf die andere Straßenseite zum Laichgewässer.

Wir können aber nicht an allen Stellen mit Zäunen helfen. Daher gilt unser Appell an alle Autofahrer: Bitte auf Straßen, die an Feuchtgebieten vorbeiführen - und ganz besonders an gekennzeichneten Strecken - langsam fahren! Dies schützt nicht nur die wandernden Amphibien, sondern auch die Naturschützer, die jetzt an solchen Strecken unterwegs sind.

 

Schließen