NABU-Bonn.de NABU in... Rheinbach

Traditionelle Nistkästen-Reinigung im Rheinbacher Wald


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Wie jedes Jahr erfolgte auch dieses Jahr die Reinigung der Nistkästen für kleine Singvögel im Rheinbacher Wald. Zu diesem Termin wurden traditionell die Kinder und Eltern des Eifelvereins herzlich eingeladen. Seit über 25 Jahren pflegten die Rheinbacher Vogelfreunde (NRV) diese Tradition. Nun ist es der NABU Bonn, der diese auch in Zukunft erhalten wird. Dieses Jahr übernahmen Peter Meyer und die beiden Bundesfreiwilligen einen Teil der Arbeit unter Anleitung des Ehepaares Udelhoven, die bereits seit 20 Jahren als aktive Mitglieder des NRV für diese Aktionen zuständig waren.

Die ca. 30 kontrollierten Nistkästen beherbergten nicht nur die alten verlassenen Nester von Blaumeise, Kohlmeise, Trauerschnäpper und Kleiber, sondern auch die ein oder andere Überraschung. Neben nicht ausgebrüteten Vogeleiern, konnten auch Bechsteinfledermäuse und Waldmäuse, die es sich in den Nisthilfen gemütlich gemacht haben, bestaunt werden. Auch Hornissen nutzen den einen oder anderen Nistkasten um einen Staat zu gründen. Nach Möglichkeiten wurden die von Hornissen bewohnten Nisthilfen nicht geöffnet. Das brummende Treiben konnte jedoch aus sicherer Entfernung beobachtet werden. Die Reinigung dieser Kästen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, wenn das Hornissen-Nest nicht mehr bewohnt ist.

Aber auch der Blick nach unten lohnte sich. Zu sehen gab es dort Tintenfischpilze aber auch Molch- und Feuersalamander-Larven in einem am Weg gelegenen Tümpel.

 

Schließen