NABU-Bonn.de Aktionen & Projekte

Wer besucht das Futterhaus?

Stunde der Wintervögel vom 8. bis 10. Januar


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Zum elften Mal rufen NABU und LBV bundesweit zur „Stunde der Wintervögel“ auf. Gerade in Zeiten von Lockdown und Homeoffice ist es in diesem besonderen Winter eine sinnvolle und unterhaltsame Beschäftigung, sich einmal eine ganze Stunde lang Zeit zu nehmen und die gefiederten Gäste am Futterhäuschen oder die Vögel im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu beobachten und zu zählen. Wir hoffen, dass jetzt wieder genauso viele Vogelfreunde ihre Beobachtungen an den NABU melden wie in den vergangenen Jahren. Diese bundesweite Vogelzählung der beiden Partnerverbände ist eine der größten Mitmachaktionen bundesweit.

Auch in diesem Jahr stehen dabei wieder vor allem die häufigen, oft weit verbreiteten Vogelarten im Mittelpunkt des Interesses, die den Winter hier verbringen und sich dann auch gerne in der Nähe des Menschen aufhalten. Hinzu kommen noch einige Wintergäste aus nördlicheren Regionen wie zum Beispiel Erlenzeisige und Bergfinken, die ihre nordischen Brutgebiete im Winter regelmäßig aufgrund von Nahrungsengpässen verlassen und dann in großen Schwärmen bei uns einfliegen.


(c) P. Meyer / NABU Bonn 

Natürlich ist die Wintervogelzählung keine wissenschaftliche Erhebung. Dennoch können Behörden und Naturschutzverbände aus der Fülle dieser Einzelbeobachtungen wichtige Schlüsse ziehen und unsere bedrohte Vogelwelt besser und effizienter schützen.

Auch in Bonn und dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis war das Interesse der Vogelfreunde an dieser NABU-Aktion in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. So hoffen wir auch in diesem Jahr wieder auf eine neue Rekordbeteiligung. Auch für Kinder ist die Aktion eine lehrreiche Erfahrung und willkommene Abwechslung in diesen tristen Wintertagen.

Die Ergebnisse der Zählung können ganz einfach online übermittelt werden – zum Beispiel auf der Website des Landesverbandes unter www.nabu-nrw.de. Aber natürlich kann man seine Beobachtungen auch telefonisch oder persönlich an die Naturschutzstation des NABU Bonn im Naturschutzzentrum Kiesgrube Dünstekoven übermitteln – sie werden dann von dort aus an den Bundesverband weitergeleitet. Weitergehende Informationen sowie nützliche Zählhilfen finden sich ebenfalls unter den NABU Websites von NABU Bundesverband www.nabu.de und NABU NRW.

Wir wünschen allen Vogelfreunden viel Freude beim Beobachten und Zählen unserer Wintervögel!

 

Schließen