NABU-Bonn.de Aktionen & Projekte Artenschutz

Amphibienschutzzaun

Warum ist das nötig und sinnvoll?

Vielerorts wurden Gewässer trocken gelegt, natürliche Lebensräume auf Kiesbänken in Flüssen zerstört. Deshalb sind viele unserer Amphibien heute gefährtet. Auf ihrer jährlichen Wanderung vom Winterquartier zu den Laichgewässern sind sie vielen Gefahren ausgesetzt: Trockenheit, Fressfeinden und auch dem zunehmenden Verkehr.

Amphibienschutzzaun [+]

Mehlschwalben-Suchspiel

Wieviele Schwalben sind hier versammelt?

Mehlschwalben-Suchspiel [+]

Amphibienzaun in Dünstekoven steht

Amphibienwanderung hat begonnen

Es ist wieder einmal soweit. Die recht milde Witterung hat bereits die ersten Frösche aus ihren Winterquartieren gelockt.

Amphibienzaun in Dünstekoven steht [+]

[+]

NABU-Aktion "Schwalbenfreundliches Haus"

Hausbesitzer können sich und ihr Heim auszeichnen lassen 

„Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer" warnt ein bekanntes Sprichwort. Noch trüber dürfte die Vorstellung ausfallen, wenn sich keine Schwalbe mehr am heimischen Sommerhimmel zeigen würde. Denn Mehl- und Rauchschwalben, die einst so typischen Begleiter des Menschen, sind in der aktuellen Roten Liste als gefährdet eingestuft. In der Region Bonn/Rhein-Sieg sind die Populationen in den letzten 25 Jahren um mehr als 50 % zurück gegangen!Eine Ursache für diesen Zusammenbruch sind der Verlust und die Zerstörung von Nestern und Nistmöglichkeiten. Der NABU Bonn möchte deswegen ein positives Zeichen...

NABU-Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" [+]

Wohnen auf dem Uni-Campus

Neues Quartier direkt am Uni-Institut

Gemeinsam mit der Uni Bonn wurde auf dem Uni-Campus in Poppelsdorf neuer Wohnraum für Mauersegler und Zwergfledermaus geschaffen. Direkt am Uni-institut wurden 6 neue Wohnungen bezugsfertig montiert und warten jetzt auf die Heimkehrer aus dem warmen Afrika.

Wohnen auf dem Uni-Campus [+]

Aktion "Schwalbenfreundliches Haus"

NABU Bonn zeichnet Bonner Milchbauern aus 

Gut Marienforst in Bonn-Bad Godesberg bietet ideale Lebensbedingungen für die Rauchschwalbe. In dem denkmalgeschützten Bauernhof bietet neben dem Kälberstall auch der Milchvieh-Stall Rauchschwalben Nistplatz und Futterstellen. Selbst im Innenhof finden die Schwalben Nistmaterial für den Bau ihrer Nester.

Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" [+]

 Netzwerk "Lebendige Börde" gegründet

Im März 2013 trafen sich Vertreter der Naturschutzverbände Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) der Kreise Euskirchen, Düren, dem Rhein-Erft-Kreis und Bonn sowie der Kreisverband Natur- und Umweltschutz Kreis Euskirchen (KNU) und das Komitee gegen den Vogelmord e.V. im Umweltzentrum Friesheimer Busch in Erftstadt. 

 Netzwerk "Lebendige Börde" gegründet [+]

Artenschutz

Hilfe für gefährdete Arten

Der NABU Bonn engagiert sich in seiner aktiven Naturschutzarbeit stark für den Erhalt bedorhter Tier- und Pflanzenarten. Einige der von uns besonders geförderten Arten möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Artenschutz [+]

Gewässeranlage

Kein Laich ohne Tümpel

Neben dem Schutz der Wanderwege ist der Erhalt und die Schaffung von Laichplätzen ein wichtiger Baustein für den Schutz und Erhalt der Amphibien. So verschieden die Tiere in ihrem Aussehen sind, so verschieden sind auch ihre Ansprüche an die Gewässer - von ganz flach in der prallen Sonne bis hin zum schattigen Waldtümpel.

Gewässeranlage [+]

 

Naturschutz aktiv


Gemeinsam der Natur auf die Sprünge helfen - direkt vor der Haustür. mehr...

Schließen