NABU-Bonn.de Aktionen & Projekte Artenschutz

Gewässeranlage

Kein Laich ohne Tümpel

Neben dem Schutz der Wanderwege ist der Erhalt und die Schaffung von Laichplätzen ein wichtiger Baustein für den Schutz und Erhalt der Amphibien. So verschieden die Tiere in ihrem Aussehen sind, so verschieden sind auch ihre Ansprüche an die Gewässer - von ganz flach in der prallen Sonne bis hin zum schattigen Waldtümpel.

Gewässeranlage [+]

[+]

Wohnen auf dem Uni-Campus

Neues Quartier direkt am Uni-Institut

Gemeinsam mit der Uni Bonn wurde auf dem Uni-Campus in Poppelsdorf neuer Wohnraum für Mauersegler und Zwergfledermaus geschaffen. Direkt am Uni-institut wurden 6 neue Wohnungen bezugsfertig montiert und warten jetzt auf die Heimkehrer aus dem warmen Afrika.

Wohnen auf dem Uni-Campus [+]

Aktion "Schwalbenfreundliches Haus"

NABU Bonn setzt die Aktion fort

Der NABU Bonn setzt die im vergangenen Jahr begonnene Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" fort.

Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" [+]

Abbau des Amphibienzauns in Dünstekoven

Positive Bilanz 

(Swisttal-Dünstekoven, 2.4.14) Der Schutzzaun in Dünstekoven wurde nach mehr als vier Wochen abgebaut. Die anhaltende Trockenheit hatte großen Einfluss auf die Menge der wandernden Tiere. Trotzdem wurden über 1000 Erdkröten, mehr als 60 Gras- und Springfrösche sowie 35 Molche (Faden-, Teich- und Kammmolche) von unseren Betreuern in das sichere Laichhabitat getragen.

Abbau des Amphibienzauns in Dünstekoven [+]

Aktion Schwalbenfreundliches Haus

Auszeichnungen 2012

Wieder einmal wurde in diesem Sommer - jetzt das vierte Mal -.die Aktion der NABU Kreisgruppe Bonn, das „Schwalbenfreundliche Haus" fortgesetzt. Im Rahmen dieses Projektes werden Bauernhöfe oder auch Privathäuser ausgezeichnet, die den Schwalben trotz allgemein herrschendem Renovierungs- und Sauberkeitswahns einen Platz zum Wohnen und Brüten belassen.

Aktion Schwalbenfreundliches Haus [+]

Spätes Glück bei den Mehlschwalben

NABU Bonn zeichnet Schwalbenfreundliches Haus in Swisttal aus

Bevor die Schwalben ihre Koffer packen und in ihr Winterquartier in Afrika aufbrechen hat der NABU Bonn ein letztes Mal in diesem Jahr die Plakette "Schwalbenfreundliches Haus" verliehen. Familie Kalterherberg mit der dritten Schwalbenbrut in diesem Jahr unter ihrem Dach durfte sich über die Auszeichnung freuen.

Spätes Glück bei den Mehlschwalben [+]

Amphibienschutzzaun

Warum ist das nötig und sinnvoll?

Vielerorts wurden Gewässer trocken gelegt, natürliche Lebensräume auf Kiesbänken in Flüssen zerstört. Deshalb sind viele unserer Amphibien heute gefährtet. Auf ihrer jährlichen Wanderung vom Winterquartier zu den Laichgewässern sind sie vielen Gefahren ausgesetzt: Trockenheit, Fressfeinden und auch dem zunehmenden Verkehr.

Amphibienschutzzaun [+]

Springfrösche im Kottenforst mobil

Amphibienwanderung beginnt

(Dünstekoven, 24.2.16) Durch die ersten warmen Tage im Februar sind die Springfrösche im Kottenforst schon aktiv geworden. Sofort geht es zu den Gewässern im NSG Dünstekoven, wo schon die ersten Laichballen zu finden sind.

Springfrösche im Kottenforst mobil [+]

Auszeichnung schwalbenfreundlicher Häuser geht auch 2016 weiter

Obsthof Rönn und Familie Meyer ausgezeichnet

Auf dem Obsthof Rönn in Meckenheim-Ersdorf sind Schwalben gern gesehene Gäste. Vor einigen Tagen dankte Peter Meyer vom NABU Bonn der Inhaberin des Betriebes, Frau Rönn, mit der Plakette der NABU-Kampagne "Schwalbenfreundliches Haus" für ihren vorbildlichen Einsatz für die bedrohten Rauchschwalben.

Auszeichnung schwalbenfreundlicher Häuser geht auch 2016 weiter [+]

 

Naturschutz aktiv


Gemeinsam der Natur auf die Sprünge helfen - direkt vor der Haustür. mehr...

Aktuelle Termine

Donnerstag, 17.01.2019
NABU Abend
19:30 Uhr, Gaststätte Anno Tubac, Kölnstr. 47 (Ecke Kasernenstr.), Bonn-Altstadt
Samstag, 02.02.2019
Biotoppflege im Naturschutzgebiet Dächelsberg
09:00 Uhr, Raiffeisenmarkt Oberbachem oder am Aussichtsturm des NSG Dächelsberg
Donnerstag, 11.04.2019
NABU Abend
19:30 Uhr, Gaststätte Anno Tubac, Kölnstr. 47 (Ecke Kasernenstr.), Bonn-Altstadt

Schließen