NABU-Bonn.de Presse Pressefotos

Druckfähige Foto- und Grafikvorlagen

zum Download

Die Fotos und Grafiken sind mit Hinweis auf die genannten Fotografen und unter Nennung des NABU sowie der entsprechenden Kampagnen und Projekte für redaktionelle Zwecke frei und kostenlos verwendbar. Druckfähige Dateien erhalten Sie durch Anklicken der Fotos oder indem Sie das Menü der rechte Maustaste aktivieren und Ziel speichern unter wählen. Bei Apple-Computern müssen Sie die Maustaste länger gedrückt halten.


Bitte schicken Sie Belegexemplare an den: NABU Bonn, Waldstraße 31, 53913 Swisttal.
Vielen Dank!

Vogel des Jahres


Turmfalke 2007
Montage: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Turmfalke 2007
Montage: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Turmfalke 2007
Montage: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Turmfalke 2007
Montage: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Eulentaxi


Zivis bei der Erstversorgung eines verletzten Turmfalken
Foto: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Zivildienstleistender mit gerettentem Trumflaken
Foto: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Werbebild "Eulentaxi mit Bussard"
Montage: NABU Bonn
.jpg
 


Werbebild "Eulentaxi mit Bussard"
Montage: NABU Bonn
.jpg
 


Sarah Danne
Koordinatorin des Vogelnotrufs
Foto: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Wanderfalken


Wanderfalke in seinem natürlichen Lebensraum
Foto: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Montage des Wanderfalkenquartiers auf dem Fernsehturm in Heidgen. Peter Meyer und Tilman Jahn (von links) bringen den Nistkasten in Position.
Foto: NABU Bonn
.jpg
 


Der Fernsehturm in Heidgen. Oberhalb der Kontrollräume wurde der Kasten auf der zweiten großen Plattform montiert.
Foto: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Auf der oberen Plattform wurde der Kasten montiert.
Foto: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Wanderfalke in seinem natürlichen Lebensraum
Foto: NABU Bonn/P. Meyer
.jpg
 


Die NABU-Mitarbeiter Tilman Jahn und Peter Meyer bei der Montage auf dem Fernsehturm
Foto: NABU Bonn
.jpg
 


Der Kasten wurde sicher am Turm verankert, damit er auch Stürme unbeschadet übersteht.
Foto: NABU Bonn
.jpg
 


Montage des Wanderfalkenkastens am Fernsehturm in Heidgen
Foto: NABU Bonn
.jpg
 


Südliche Eichenschrecke


Von der Miniermotte zerfressene Kastanienblätter - die Miniermotte steht auf dem Speiseplan der Südlichen Eichenschrecke ganz oben
© NABU Bonn/A. Heyd
 


Südliche Eichenschrecke, Weibchen
Die Südliche Eichenschrecke gehört zu den eingewanderten Arten. Bei uns ist sie häufig an Kastanien zu finden.
© NABU Bonn/T. Jahn
 


Südliche Eichenschrecke, Männchen
© NABU Bonn/T. Jahn
 


In den Bäumen am Alten Zoll in Bonn kommt die Südliche Eichenschrecke vor.
© NABU Bonn/P. Meyer
 


Auf den Bäumen entlang der Poppelsdorfer Allee können abends Südliche Eichenschrecken beobachtet werden.
© NABU Bonn/P. Meyer
 


Gemeine Eichenschrecke, Weibchen
Die Gemeine Eichenschrecke ist z.T. direkt neben der Südlichen Eichenschrecke anzutreffen - hier ein Weibchen bei der Eiablage
© NABU Bonn/T. Jahn
 


 

Schließen