NABU-Bonn.de NABU in... Rheinbach Obstwiese Forsthaus

Obstwiese am Forsthaus Rheinbach


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Versteckt hinter dem Forsthaus in Rheinbach liegt am ruhigen Rand des Rheinbacher Stadtwaldes eine wunderschöne NABU-Streuobstwiese.Neben Resten des alten Baumbestandes wurden hier bereits im Jahr 1990 hochstämmige Obstbäume nachgepflanzt, weitere folgten in den Jahren danach - bis 2005 waren insgesamt 25 Äpfel, Birnen, Kirschen und Pflaumen alter Sorten gesetzt.
Die Obstwiese am Forstamt ist ein Rückzugsraum für viele Singvögel - so brüten im Bereich um die Pflanzung Trauerschnäpper und Gartenrotschwanz.
Zu den regelmäßig hier stattfindenden Aktivitäten zählt vor allem die Pflege der Bäume - die Wiese selbst wird mit Rindern beweidet.

Neben der großen, im Jahr 2009 angelegten Obstwiese in Schlebach betreut der NABU Bonn eine weitere Obstbaumpflanzung am Rheinbacher Schwimmbad.

Pflanzliste seit 1990:

Apfel Signe Tillisch 2x
Apfel Jakob Fischer
Apfel Lohrer Rambou
Apfel Stina Lohmann
Rheinischer Bohnapfel
Borsdorfer Apfel
Apfel Schöner aus Herrenhut
Apfel Roter Trierer
Apfel Maunzen
Danziger Kantapfel
Pommerscher Krummstiel
Apfel Schöner von Boskoop
Apfel Schöner aus Nordhausen
Apfel Purpurroter Cousinot
Grahams Jubiläumsapfel
Apfel Gelber Bellefleur
Mirabelle Nancy
Hauszwetsche 2x
Pflaume Anna Spät 2x
Birne Graf Moltke
Birne Stuttgarter Geißhirtle 1x
Birne Gute Graue 2x
Speckbirne
Landolbirne
Bergamotte Herbstbirne

 

 

Schließen