NABU-Bonn.de NABU in... Meckenheim Feuchtwiesen an der Swist

Feuchtwiesen an der Swist


(c) Alexander Heyd / NABU Bonn 

 

Wo der Swistbach die Grenze zwischen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen übertritt, hat der NABU Bonn in den 1990er Jahren unter finanzieller Beteiligung der NRW-Stiftung mehrere Grundstücke gekauft. Es handelt sich um an den Bach angrenzende Wiesen und Weiden, die in ein größeres Schutzgebiet unseres Partnerverbandes auf der anderen Seite der Grenze - dem NABU Ahrweiler - eingebettet wurden.
Im Laufe der Jahre wurden hier Kleingewässer angelegt und ehemalige Altarme des Baches ausgebaggert. Mit einem anderen Nutzungskonzept entwickelten sich die intensiv genutzten Wiesen in extensives Weideland - heute blütenreiche Fluren mit Wiesenschaumkraut, Mädesüß und Großem Wiesenknopf. In den neu angelegten Gewässern sind neben Grasfröschen und drei verschiedene Molcharten inzwischen 26 verschiedene Libellen heimisch geworden.
 

 

 

Schließen