NABU-Bonn.de Aktionen & Projekte Artenschutz Aktion Schwalbenfreundliches Haus

Aktion "Schwalbenfreundliches Haus"

NABU Bonn zeichnet Bonner Milchbauern aus 


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

 

Der NABU-Landesverband hat in diesem Jahr die Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" ausgerufen, an der sich auch der NABU Bonn beteiligt. Grund für die Aktion ist, dass sowohl Mehlschwalben als auch Rauchschwalben in den letzten 25 Jahren um 50 % zurückgegangen sind.

Einer der Preisträger ist das Gut Marienforst.

Gut Marienforst in Bonn-Bad Godesberg bietet ideale Lebensbedingungen für die Rauchschwalbe.

In dem denkmalgeschützten Bauernhof bietet neben dem Kälberstall auch der Milchvieh-Stall Rauchschwalben Nistplatz und Futterstellen. Selbst im Innenhof finden die Schwalben Nistmaterial für den Bau ihrer Nester.

 


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Bei dem Besuch vor vier Wochen fiel Peter Meyer auf, dass sich im Pecher Tal eine der größten Rauchschwalbenpopulationen im Bonner Stadtgebiet befindet. Landwirt Philip Huttrop war sofort begeistert von der Idee, dass der NABU diese Aktion durchführt. Er sagte uns jegliche Unterstützung zu und bat um eine Bestandsaufnahme. Am 24.8.2010 wurden noch über 20 Jungvögel von den Alttieren gefüttert.


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Der arrondierte Hof liegt vor den Toren Bad Godesbergs im Marienforster Tal. Er wird vom Godesberger Bach eingerahmt. Dieser fließt durch die Grünlandflächen des Hofes. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass sich Gut Marienforst mit seiner Lage im südlichen Bonn als einer der letzten Milchvieh-Produzenten nachhaltig für den Fortbestand der Rauchschwalbenpopulation einsetzt.

Unsere weiteren Preisträger

Klicken Sie auf das Bild unten, um ein Vollbild mit Unterschrift zu erhalten.

Durch Mausklick in die rechte Bildhälfte des Vollbildes können Sie vorwärts blättern, durch Mausklick in die linke Bildhälfte können Sie rückwärts blättern.

 

Schließen