NABU-Bonn.de Aktionen & Projekte Artenschutz

Die Unken kommen!

Gelbbauchunken-Projekt

Am vergangenen Freitag fand in der Tongrube Oedingen eine Presseveranstaltung zum diesjährigen Auftakt des "Projektes zur Stärkung und Vernetzung von Gelbbauchunken-Vorkommen" statt, welches mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und vom Bundesamt für Naturschutz gefördert wird.

Die Unken kommen! [+]

[+]

Vier mal flauschiges Glück

Nachwuchs bei den Uhus im NABU Schutzgebiet

Gleich vier Ringe hat es gebraucht, um alle Junguhus im Gebiet zu beringen. Damit können sich die Eulenschützer einmal mehr über ihre erfolgreichen Bemühungen freuen!

Vier mal flauschiges Glück [+]

Ausgezeichnet

Rheinbach-Niederdrees als Schwalbenfreundliches Dorf geehrt

Der Ort Rheinbach-Niederdrees wurde die Ehre zu Teil: Für das jahrzehnte lange Engagement der Einwohner gab es jetzt die Auszeichnung Schwalbenfreundliches Dorf vom NABU.

Ausgezeichnet [+]

Erfreulicher Zwischenstand am Krötenzaun

Über 1100 Tiere sicher über die Straße begleitet

Mit dem warmen und zum Teil auch feuchten Wetter der letzten Tag und Wochen ist die Amphibienwanderung so richtig in Schwung gekommen. Und so sind die Eimer auch gut gefüllt und die Kröten, Frösche und Molche finden ihren sicheren Weg ins Naturschutzgebiet.

Erfreulicher Zwischenstand am Krötenzaun [+]

[+]

Ein Nest im Kornfeld

Verbandsübergreifendes Projekt zum Schutz der Wiesenweihen 

Gemeinsam mit dem Komitee gegen den Vogelmord aus Bonn engagiert sich der NABU Bonn für den Schutz der Wiesenweihen in der Region. Aufmerksame Beobachter suchen die Felder nach Weihenbruten ab. In Kooperation mit den jeweiligen Landwirten wird dann nach Lösungen zum Schutz der Wiesenweihen gesucht. 

Ein Nest im Kornfeld [+]

Wohnen auf dem Uni-Campus

Neues Quartier direkt am Uni-Institut

Gemeinsam mit der Uni Bonn wurde auf dem Uni-Campus in Poppelsdorf neuer Wohnraum für Mauersegler und Zwergfledermaus geschaffen. Direkt am Uni-institut wurden 6 neue Wohnungen bezugsfertig montiert und warten jetzt auf die Heimkehrer aus dem warmen Afrika.

Wohnen auf dem Uni-Campus [+]

Abbau des Amphibienzauns in Dünstekoven

Positive Bilanz 

(Swisttal-Dünstekoven, 2.4.14) Der Schutzzaun in Dünstekoven wurde nach mehr als vier Wochen abgebaut. Die anhaltende Trockenheit hatte großen Einfluss auf die Menge der wandernden Tiere. Trotzdem wurden über 1000 Erdkröten, mehr als 60 Gras- und Springfrösche sowie 35 Molche (Faden-, Teich- und Kammmolche) von unseren Betreuern in das sichere Laichhabitat getragen.

Abbau des Amphibienzauns in Dünstekoven [+]

Wo die Nachtjäger schlafen gehen

Neues Fledermausquartier bei Rheinbach geschaffen

Rheinbach. Die Wohnung ist dunkel, muffig und feucht. Außerdem zieht es. An der Außenwand bröckelt der Putz. Den Bewohnern, die bald hier einziehen sollen, macht das nichts aus. Die hängen ohnehin nur den lieben langen Tag herum, und nachts ziehen sie durch die Gegend.

Wo die Nachtjäger schlafen gehen [+]

 

Naturschutz aktiv


Gemeinsam der Natur auf die Sprünge helfen - direkt vor der Haustür. mehr...

Schließen